ONLINE MARKETING BLOG

7 Best Practices, die Ihnen helfen, auf Seite 1 zu ranken

SEO, 20 April 2022

Wer ist bereit, auf der ersten Seite von Google zu erscheinen? Ich sehe viele virtuelle Hände, die gerade in die Höhe gehen 🙂 Wir alle möchten das… aber wie viele von Ihnen wahrscheinlich schon wissen, ist es nicht so einfach. Wie beginnen wir also und auf welche Dinge sollten wir achten? Das möchte ich im heutigen Beitrag erläutern.

Bevor wir uns mit einigen konkreten Erkenntnissen befassen, sollten wir uns einen Moment Zeit nehmen, um Google zu verstehen. Dies ist wichtig, denn die Dinge ändern sich und haben Auswirkungen darauf, wie Sie Ihre Website betrachten und optimieren sollten. Seit etwa einem Jahr scheint die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website einen höheren Stellenwert einzunehmen. Google hat dies schon seit geraumer Zeit betrachtet und berücksichtigt, aber mit der Einführung von Core Vitals (das immer noch seine Probleme hat) wird dieser Teil viel greifbarer, da versucht wird, zu messen und zu zeigen, wie die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Websites abschneidet. Dies muss also berücksichtigt werden und spielt eine gewisse Rolle bei den Empfehlungen, die ich heute präsentieren möchte.

Also, fangen wir an.

Ihre Marke online etablieren

Starke, bekannte Marken haben immer die Nase vorn. Das liegt daran, dass die Menschen wissen, was sie erwarten können und was sie im Vergleich zu einer unbekannten Marke oder einem unbekannten Unternehmen bekommen. Google bevorzugt in der Regel bekannte oder hoch angesehene Marken. Das macht natürlich viel Sinn. Wenn Sie zum Beispiel das Wort «Turnschuhe» in Google suchen, würden Sie erwarten, dass Google eine Marke wie Nike ziemlich weit oben anzeigt. Das liegt daran, dass sie ein Synonym für diese Produktart sind.

Was aber, wenn Sie eine kleine oder relativ unbekannte Marke sind? Dann müssen Sie in eine gute, langfristige Markenbildung und Strategie investieren. Sie könnten mit einfachen Dingen beginnen, wie dem Aufbau Ihrer Präsenz in den sozialen Medien und Ihrer Community und gleichzeitig versuchen, auf begehrten Websites in Ihrer Nische erwähnt zu werden. Wenn Sie über das nötige Budget verfügen, kann die Beauftragung einer PR-Agentur wirklich von grossem Nutzen sein.

Einfach gesagt: Es ist wirtschaftlich sinnvoll, in Ihre Marke zu investieren. Kurzfristig sind vielleicht keine direkten Auswirkungen auf Ihre Rankings zu erkennen, aber Investitionen in diesem Bereich helfen Ihnen, sich langfristig zu positionieren und sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

Die Ladezeiten Ihrer Website beachten

Möchten Sie wissen, wie schnell Ihre Website lädt und wie schnell sie geladen werden sollte? Dann geben Sie einfach Ihre URL in Googles kostenloses Page Speed Tool ein:

https://pagespeed.web.dev/?hl=DE

Wie Sie aus dem obigen Tool ersehen können, erhalten Sie viele praktische Ratschläge, wie Sie die Ladezeiten Ihrer Website gezielt verbessern können. Dies ist wirklich wichtig, denn wie zahlreiche Studien zeigen, können Verzögerungen bei den Ladezeiten starke Auswirkungen auf den Umsatz oder die Leistung Ihrer Website haben. Google selbst hat in den letzten Jahren grossen Wert auf die Ladezeiten gelegt und zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen. Der Grund dafür ist, dass langsame Websites ein schlechtes Nutzererlebnis schaffen, was Google sehr schätzt. Wenn Sie also bei Google gut ranken wollen, müssen Sie schnelle Ladezeiten erreichen. Das obige Tool zeigt Ihnen, welche Werte und Zeiten akzeptabel sind. Die goldene Regel ist einfach: je schneller, desto besser.

https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-strategies/app-and-mobile/load-time-to-conversion-statistics/

Die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website optimieren

Gute Nutzererfahrungen sind etwas, das Google schon immer geschätzt hat, aber bis jetzt hat Google den Website-Besitzern nicht wirklich gezeigt, wie die Nutzererfahrung ihrer Websites bewertet wird. Das ändert sich langsam und Google hat vor kurzem Core Web Vitals eingeführt. Dabei handelt es sich um einen Dienst, den Sie nutzen können, um verschiedene Datenpunkte und Verbesserungen zu sehen. Er ist wirklich einfach zu benutzen, aber bei weitem nicht perfekt und hatte einige Anlaufschwierigkeiten. Trotzdem ist die Richtung klar: Wenn Sie bei der Suche gut abschneiden wollen, müssen Sie eine gute Nutzererfahrung bieten.

Aber wo können Sie anfangen? Wie bereits erwähnt, ist die Verbesserung Ihrer Ladezeiten ein guter Ausgangspunkt. Dann sollten Sie sich ansehen, wie die Besucher auf die verschiedenen Inhalte auf Ihrer Website reagieren: Nehmen sie sich Zeit, um sie zu konsumieren, oder springen sie einfach ab? Wenn Sie genauere Einblicke oder Trends sehen möchten, ist es sinnvoll, ein Tool wie Hotjar zu verwenden, mit dem Sie die visuelle Interaktion der Besucher mit Ihrer Website verfolgen können. Das ist unserer Meinung nach besonders nützlich. Der erste Schritt besteht in der Regel darin, häufige Probleme oder Fragen zu erkennen, die Besucher haben, und zu versuchen, diese zu lösen.

Grundlagen der Content-Optimierung

Um gut zu ranken, müssen Sie die Grundlagen schaffen. Das bedeutet, dass Sie sicherstellen müssen, dass Ihre Inhalte gut optimiert sind. Gehen Sie also Ihre wichtigsten Seiten durch und entscheiden Sie, für welche Keywords Sie auf diesen Seiten ranken wollen. Sobald Sie dies wissen, können Sie die Grundlagen angehen, wie die Optimierung Ihrer Meta-Titel und die Sicherstellung, dass Ihr Text die angestrebten Keywords enthält. Im Folgenden finden Sie einige praktische Schritte, die Sie beachten sollten:

  • Optimieren Sie Ihre Meta-Titel für Ihre Ziel-Keywords (nicht mehr als 3)
  • Stellen Sie sicher, dass der Text innerhalb Ihres Inhalts die Ziel-Keywords erwähnt
  • Optimieren Sie die Überschrift so, dass sie das Hauptthema und -Keyword enthält.
  • Stellen Sie sicher, dass es keine Seiten gibt, die fast keinen Inhalt haben (weniger als 100 Wörter)
  • Arbeiten Sie an Ihrer internen Verlinkung und verlinken Sie zu den Hauptseiten Ihrer Website
  • Machen Sie Ihren Inhalt so nützlich und informativ wie möglich für den Leser
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Inhalt leicht zu lesen oder anzusehen ist
  • Optimieren Sie Ihre Inhalte für maximale Zugänglichkeit

Dies sind einige der wichtigsten Punkte, die Sie sich ansehen sollten. Sie können bei Google nach einer Vielzahl von Artikeln suchen, in denen beschrieben wird, wie Sie an diesen spezifischen Bereichen arbeiten können. Wenn Sie konkrete Fragen haben, können Sie sich natürlich gerne an uns wenden.

Technische SEO richtig einsetzen

Ohne ein solides technisches SEO-Setup wird es immer schwieriger, gute Platzierungen zu erreichen, oder Sie werden zumindest bestimmte Chancen verpassen. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass Sie Ihre Website so abstimmen, dass sie die bestmögliche Chance hat, in den Suchergebnissen zu ranken und sichtbar zu sein. Wir betrachten dies als die Grundlage jeder guten SEO-Kampagne.

Auch hier kann es schwierig sein zu wissen, wo man anfangen soll. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Tools, die eine kostenlose automatische Prüfung für Sie durchführen. Das kann sehr nützlich sein, weil es Ihnen einen schnellen Überblick über etwaige Einschränkungen oder Probleme in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung gibt. Wenn Sie eine kleine, relativ einfache Website haben, können Sie wahrscheinlich viele SEO-Grundlagen mit ein wenig Online-Lektüre selbst erledigen. Wenn Sie jedoch eine grössere Website haben oder Ihre Leistung wirklich steigern wollen, ist es wahrscheinlich sinnvoll, eine spezialisierte Agentur wie uns zu beauftragen.

Kompetenz mit überzeugenden Inhalten aufbauen

Links sind ein wichtiger Bestandteil jeder SEO-Strategie und etwas, auf das Google und andere Suchmaschinen immer noch grossen Wert legen. Im Wesentlichen geht es darum, dass andere seriöse Websites und Ressourcen auf Ihre Website verlinken, um Ihr Vertrauen und Ihren Ruf bei den Suchmaschinen zu stärken. Dies ist jedoch nicht einfach zu erreichen, aber eine Taktik, die Sie in Betracht ziehen könnten, ist die Erstellung vieler wertvoller Ressourcen rund um und für Ihre Branche. Wenn diese gut genug sind, werden die Leute sie wahrscheinlich teilen und verlinken. Google wird dies bemerken, Ihrer Website mehr Wert beimessen und Ihre Chancen auf eine gute Platzierung erhöhen.

See how many links you have with this tool from Moz – https://moz.com/link-explorer

img src = Moz screenshot

Ihre Meta-Daten für Click-Throughs optimieren

Die Metadaten sind das, was in den Listen der Suchmaschinen für die verschiedenen Seiten angezeigt wird. Sie können dies (grösstenteils) kontrollieren und für SEO-Zwecke versuchen Sie normalerweise, die Keywords für Ihre Seite darin aufzunehmen. Sie können diese Daten nach Belieben verfassen, wobei einige grundlegende Regeln wie die Länge empfohlen werden. Üblicherweise wird einfach eine Liste von Keywords in den Meta-Titel aufgenommen. Heute wird dies nicht mehr empfohlen und der Benutzer sollte immer an erster Stelle stehen. Daher sollten Sie Meta-Titel und -Beschreibungen schreiben, die nicht nur die Keywords enthalten, sondern auch dazu anregen, sich zu Ihrer Website durchzuklicken. Das ist schliesslich das Hauptziel des Rankings. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel:

Wie Sie sehen können, schreiben die Leute sehr unterschiedlich für ihre eigenen Einträge und versuchen, für dieselben Keywords zu ranken. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um sich umzusehen und zu prüfen, wie Menschen in anderen und denselben Branchen schreiben. Sie können auch Ressourcen wie Moz besuchen, die Aufschluss darüber geben, wie diese am besten zu optimieren sind.

Abschliessende Gedanken

Aus dem heutigen Beitrag können Sie hoffentlich erkennen, dass es bei SEO um viel mehr geht als nur um Keywords und die Optimierung von Tags. Es geht um einen langfristigen Ansatz und darum, strategisch zu überlegen, wie und wo Sie sichtbar sein wollen. Regelmässige Auflistungen in den Suchergebnissen sind natürlich nicht der einzige Ort, an dem Sie mit SEO Sichtbarkeit erreichen können und Ihre Strategie wird sich je nach Art Ihres Unternehmens unterscheiden. Wie bei allem im Marketing sollten Sie mit einigen klaren Zielen beginnen und sehen, welche Strategien für Sie geeignet sind. Die oben genannten Punkte gelten für fast alle Unternehmen, aber sie können auf sehr unterschiedliche Weise umgesetzt werden.

Wir hoffen, dass diese Informationen hilfreich sind und wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


verwandte Beiträge
Ich bin Christoph

Gründer und Inhaber von fourward, er schreibt vorwiegend über SEO, Analytics und Usability Themen..