von Christoph

Gründer und Inhaber von fourward, als Trainer vom Digital Marketing Institute schreibt er vorwiegend über SEO, Analytics und Adwords.

Wie viel kostet eine Google Adwords Kampagne

19. Februar 2018

Die Investition in eine Google Adwords-Kampagne kann sehr profitabel sein, im Schnitt kommt gemäss Google das doppelte des investierten Geldes zu Ihnen zurück. Aber was kostet eine solche Kampagne? Nun, das ist nicht nur eine gute Frage, sondern auch eine, die wir sehr häufig zu hören bekommen. Da die Antwort darauf von vielen verschiedenen Faktoren abhängig ist, können wir Ihnen leider keine allgemein gültige Antwort geben. Gerne können wir Ihnen aber einige Ausgangsdaten und Erfahrungswerte zur Verfügung stellen, mit denen Sie arbeiten können.

Um ehrlich zu sein, können Sie mit so wenig oder so viel Budget werben, wie Sie möchten. Sie müssen sich jedoch darüber im Klaren sein, dass sowohl Reichweite als auch Leistung von einer Reihe unterschiedlicher Faktoren abhängig sind. Mit einem zu kleinen Budget werden Sie wahrscheinlich nur wenige Menschen erreichen und entsprechend wenige Verkäufe/Kontakte generieren. Wenn Sie Ihr Budget zu gross ansetzen, besteht die Gefahr, dass Sie wertvolle Gelder verschwenden, die Sie anderweitig besser hätten investieren können.

Am besten starten Sie, indem Sie sich die Faktoren anschauen, die sowohl die Leistung als auch das Budget beeinflussen. Dafür sollten Sie sich eine Reihe von Fragen stellen.

Was Sie sich selbst fragen sollten

Wir wissen, dass sogenannte Klick-Kosten der grösste Kostenfaktor sind, sie sind aber nicht die einzigen Kosten, die Sie berücksichtigen sollten. Zunächst einmal müssen Sie sich selbst fragen, was Sie erreichen wollen und wie hoch das ideale Budget ist.

Um diese Punkte zu klären, eignen sich diese Fragen:

Was möchten Sie erreichen und wie viel sind Sie bereit dafür zu zahlen?
Sie müssen ein ganz bestimmtes Ziel vor Augen haben. Die meisten Unternehmen möchten entweder mehr Leads (also Erstkontakte mit potenziellen Kunden) oder Verkäufe generieren. Anschliessend müssen Sie entscheiden, wie viel Sie bereit sind, für dieses Ziel zu zahlen. Bei der Ermittlung Ihrer Kosten wird dieser Punkt eine grosse Rolle spielen.

Wollen Sie lokal, national oder international werben?
Je grösser Sie Ihren Werberadius, geografisch gesehen, ausdehnen wollen, desto mehr Budget werden Sie benötigen (mehr Klicks, mehr Mitbewerber). Diesen Punkt sollten Sie gründlich durchdenken. Es ist beispielsweise sehr schwierig, mit nur CHF 500 im Monat auf nationaler oder gar internationaler Ebene zu werben.

Für wie viele Dienstleistungen oder Produkte möchten Sie werben?
Je mehr Services und Produkte Sie bewerben möchten, desto grösser wird das benötigte Budget. Vielleicht haben Sie auch den Gedanken, Ihre Produkte oder Services auf verschiedenen Plattformen zu bewerben, nicht nur auf einer einzigen. Berücksichtigen Sie, dass Sie in Adwords nicht nur auf oder in Google werben können, sondern dass Ihnen auch viele andere Kanäle wie youtube oder Drittwebsites für Ihre Werbung zur Verfügung stehen. Für eine ungefähre Planung sollten Sie mindestens CHF 10 pro Service oder Produkt pro Tag als Budget in Betracht ziehen.

Wie teuer sind die Klicks in meiner Branche?
Die Beantwortung dieser Frage wird Ihnen schnell dabei helfen, ein angemessenes Budget ausarbeiten zu können. Dafür müssen Sie darüber nachdenken, wie viele Klicks Sie pro Tag benötigen und wie viele Services oder Produkte Sie bewerben wollen.

Mit den entsprechenden Antworten sollten Sie dann in der Lage sein, einige grobe Kosten zu berechnen. In der Schweiz können Sie normalerweise um CHF 1-1.50 pro Klick rechnen, allerdings schauen wir uns dieses Thema später noch einmal an.

Dank dem Google Keyword-Planner-Tool bekommen Sie einen guten Einblick in die Klick-Kosten. Um dieses Tool zu verwenden, benötigen Sie jedoch ein Konto.

Wie umworben ist der Online-Bereich?
Um hier eine adäquate Antwort zu finden ist es nötig, dass Sie einige Recherchen in Google durchführen, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wer was wie oft bewirbt.

Wenn sich in Ihrem Bereich bereits grosse Mitbewerber aufhalten, dann benötigen Sie wahrscheinlich ein grösseres Budget. Gerade grosse Unternehmen haben normalerweise viel Geld, welches sie für Online-Werbung ausgeben können.

Wie oft möchten Sie werben?
Ist es nötig, dass Ihre Anzeigen permanent den ganzen Tag, jeden Tag oder nur zu bestimmten Zeiten angezeigt werden? Gerade am Anfang empfiehlt es sich, die Werbeanzeigen die gesamte Zeit über geschaltet zu lassen. Allerdings ist diese Variante, abhängig von Ihrer Branche, nicht immer ratsam.

Es gibt noch viele weitere zu klärende Fragen, aber dies sind die wichtigsten, um erste Berechnungen durchzuführen.

Berechnungen durchführen

Bei der Berechnung von Werbebudgets gibt es verschiedene Denkansätze. Einer davon ist es ein Budget zu erstellen, welches Ihnen hilft, ausreichend Daten zu sammeln, um Ihre ursprünglichen Annahmen bzw. Vermutungen zu unterstützen oder zu widerlegen. Dieser Punkt ist besonders für den Anfang gut geeignet. Haben Sie erst einmal die Entscheidung getroffen, bestimmte Produkte oder Services zu bewerben, dann haben Sie auch gewisse Erwartungen. Zum Beispiel überlegen Sie, ob Konsumenten bereit sind, das entsprechende High-End-Produkt online zu kaufen oder lieber in einLadengeschäft gehen. Für einige Unternehmen ist dies eine grundlegende Frage, daher sollten Sie unbedingt ausreichend Daten sammeln, um basierend auf diesen entscheiden zu können.

Aber wie viele Daten sind ausreichend? Eine festgelegte Regel dafür gibt es nicht. Generell kann man aber sagen, dass Sie zwischen 300 und 500 Klicks benötigen, bevor Sie Entscheidungen treffen können. Der nächste Teil an Informationen, die für Sie wichtig sind, sind die Kosten pro Klick. Um diese herauszufinden, können Sie das Keyword-Planner-Tool verwenden oder sie prüfen ob Durchschnittswerte Ihrer Branche vorhanden sind.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie das Keyword-Planner-Tool effektiv für sich nutzen können, ist der hier folgende Link zu empfehlen: https://www.shopify.com/blog/14207073-the-beginners-guide-to-keyword-research-for-ecommerce.

Wenn Sie lediglich einen ganz groben Durchschnitt verwenden möchten, dann können Sie von Klick-Kosten von etwa CHF 1-1.50 pro Klick ausgehen.

Nun können Sie die Berechnung starten:

Anzahl der Klicks (300) x Klick Kosten (1.50) = 450

Dies ist lediglich eine sehr grobe Berechnung. Ausserdem sollten Sie berücksichtigen, dass dieser Betrag pro zu bewerbendem Service oder Produkt gilt. Viele Unternehmen starten zunächst mit einem höheren Budget. Dies ermöglicht es ihnen, den Markt schneller zu testen. Mit der Zeit können die Kosten dann reduziert und das Budget entsprechend angepasst werden.

Unter dem Strich macht es Sinn, wenn Sie das oben Beschriebene als eine Art Testbudget betrachten. Mit diesem sollten Sie die ersten 3 Monate werben. Betrachten Sie das Ganze auf lange Sicht, dann wird Ihr Ansatz, was das Budget betrifft, vermutlich anders aussehen. Gerade am Anfang können Sie allerdings nicht beurteilen, ob Adwords der richtige Kanal für Ihre Werbung ist und ob die Kosten für Ihr Unternehmen angemessen sind. Langfristig gesehen empfiehlt es sich jedoch, dass Sie zu einem Modell und Budget übergehen, das sich auf Ihre Vorstellungen von Kosten (pro Kontakt/Verkauf) konzentriert.

Es macht keinen Sinn zu werben, wenn es nicht profitabel und gewinnbringend ist. Dies bedeutet natürlich nicht notwendigerweise, dass dies gleich am Anfang auftreten muss. Langfristig gesehen sollte das aber auf jeden Fall eintreten. Es ist also unabdingbar, dass Sie Ihre Margen gut kennen und genau wissen, was und wie viel Sie sich leisten können. Der nächste wichtige Punkt ist, zu schauen, wie viele potenzielle Erstkontakte Sie online generieren. Adwords ist wirklich eine gute Plattform, Sie dürfen aber auch keine Zauberei erwarten. Ihre Geschäftszahlen werden sich dadurch nicht von heute auf morgen verdoppeln.

Da Sie nun wissen, wie viel Sie für jeden Verkauf/Lead zahlen können und wie viele Leads aus Ihrer Sicht grob realistisch sind, können Sie erneut mit einer einfachen Berechnung beginnen.

Kosten pro Lead (180) x Erwartete Anzahl der Leads (10) = 1.800

Das ist nur eine grobe Berechnung, sollte Sie aber dennoch dazu bewegen, strategisch zu denken und mit einem bestimmten Budget auszukommen.

Es macht durchaus Sinn, Ihre Totalausgaben für Adwords nicht zu begrenzen, solange Sie die erwarteten Kosten pro Verkauf/Lead erreichen. Diese Strategie kann Ihnen dabei helfen, Ihr potentielles Wachstum auszureizen.

Von hier aus können Sie nun analysieren, wie viele Klicks Sie mit dem aktuellen Budget erhalten und ob dies innerhalb eines bestimmten Monats ausreichend ist.

Verwaltete vs. selbstverwaltete Kosten einer Kampagne

Wenn Sie Ihr Medienbudget nun im Hinterkopf haben, dann werden Sie zu der Frage gelangen, ob Sie Ihre Kampagne selber bewirtschaften möchten oder eine spezielle Agentur zur Verwaltung nutzen wollen. Entscheiden Sie sich für eine Agentur, müssen Sie zusätzliche Agenturkosten einberechnen. Dafür haben Sie dadurch den Vorteil, viel schneller an verwertbare Ergebnisse zu kommen und Sie sparen interne Kosten. Einen richtigen oder falschen Ansatz gibt es nicht, wenn Sie ein paar Dinge beachten.

Angenommen, Sie entscheiden sich dafür, Ihre Kampagne selber zu managen. So sparen Sie zwar einiges an externen Kosten, Sie stehen aber auch vor einer echten Herausforderung. Der Grund dafür ist ziemlich simpel: Adwords ist kein System, in das Sie einmal Ihre Eingaben machen und das dann von allein läuft. Es verändert sich permanent und um mit allen Neuerungen und Funktionen arbeiten zu können oder diese überhaupt zu kennen, braucht es sowohl viel Zeit als auch viel Erfahrung. Wenn Sie sich selber um Ihre Kampagne kümmern, dann wird es Sie wahrscheinlich verhältnismässig viel Kosten (in Form von Zeit), ohne Ihnen die gewünschten Ergebnisse zu liefern. Natürlich kann es sich je nach Vorwissen lohnen und nebenbei erlernen Sie auch noch einige neue Kenntnisse und erweitern so Ihren Wissensstand.

Entscheiden Sie sich für eine verwaltende Agentur, kostet es zwar zunächst etwas mehr, dafür bekommen Sie deutlich schneller Ihre gewünschten Ergebnisse. Eine zertifizierte Adwords-Agentur ist, was sämtliche Updates von Google angeht, immer auf dem Laufenden und verfeinert Ihre Kampagne entsprechend, um noch mehr Leistung für Sie zu erzielen. Ausserdem bleibt Ihnen so mehr Zeit um das zu tun, was Sie am besten können: sich um Ihr Geschäft zu kümmern. Wenn Sie die Agentur sorgfältig auswählen, dann können die Agenturdienste von unschätzbarem Wert sein und ein enormes Wachstum für Ihr Unternehmen generieren. Hier sollten Sie nicht unbedingt aufs Geld achten, sondern vielmehr die Erfahrung, Herangehensweise und Spezialisierungsgrad berücksichtigen.

Empfehlungen

Sie kennen nun ein paar Wege, um Ihr Budget kalkulieren zu können, dennoch wollen die meisten Interessenten eine konkrete Zahl hören. Da wir etliche Kampagnen (in verschiedenen Ländern) bewirtschaften, kennen wir die groben Budgetanforderungen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die meisten Unternehmen mindestens CHF 500 pro Monat investieren sollten, vorausgesetzt sie möchten überregional werben und mehrere Themen abdecken. Diese Summe ist sehr knapp berechnet, daher macht es mehr Sinn, mit CHF 1’000 im Monat zu kalkulieren.

Wichtig ist vor allem, dass Sie realistisch bleiben. Sie sollten sich ganz sicher sein, dass Sie sich die Kampagne auch leisten können. Betrachten Sie Werbung auf Google nicht als Aufwand, sondern als Investition. Sie erfahren nicht nur wonach Interessenten genau suchen, sondern auch wie sie sich auf der Website verhalten. Auch ist nicht zu vergessen, dass Sie lediglich pro Klick bezahlen und reine Einblendungen (positive für die Markenwahrnehmung) kostenlos sind.

Wenn Sie eine detaillierte Schätzung benötigen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns, Sie unterstützen zu dürfen.

von Christoph

Christoph ist seit 1995 online und seit daher von den unzähligen Möglichkeiten im Internet fasziniert. Bereits im Wirtschaftsinformatik-Studium vertiefte er sein Wissen im E-Commerce Bereich. Im Blog berichtet er über aktuelle und interessante Themen aus der Onlinewelt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Angebot anfordern

Teilen Sie uns Ziele und Umfang der Kampagne mit, damit wir das passende Leistungspaket für Sie offerieren können.

Bitte teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit, damit wir Ihnen unser Angebot senden und besprechen können.

  • 1
  • 2














“Fourward half uns, mehr Wachstum zu erzielen und wertvolle Erkenntnisse aus der Kampagne zu bekommen. Wir mögen besonders, wie detailliert das Team von fourward arbeitet. Ich kann die Agentur nur weiterempfehlen.”

— Jörg Koch, first frame networkers ag

Zur kostenlosen Adwords Offerte

Teilen Sie uns Ziele und Umfang der Kampagne mit, damit wir das passende Leistungspaket für Sie offerieren können.

Kampagnendetails

Teilen Sie uns Ziele und Umfang der Kampagne mit, damit wir das passende Leistungspaket für Sie offerieren können.

Schritt
  • 1
  • 2
















“Fourward half uns, mehr Wachstum zu erzielen und wertvolle Erkenntnisse aus der Kampagne zu bekommen. Wir mögen besonders, wie detailliert das Team von fourward arbeitet. Ich kann die Agentur nur weiterempfehlen.”

— Jörg Koch, first frame networkers ag

Zur kostenlosen Facebook Offerte

Teilen Sie uns Ziele und Umfang der Kampagne mit, damit wir das passende Leistungspaket für Sie offerieren können.

Kampagnendetails

Teilen Sie uns Ziele und Umfang der Kampagne mit, damit wir das passende Leistungspaket für Sie offerieren können.

Schritt
  • 1
  • 2


















Zur kostenlosen Offerte

Teilen Sie uns Ziele und Umfang der Kampagne mit, damit wir das passende Leistungspaket für Sie offerieren können.

Kampagnendetails

Ihre Inputs zu Erwartungen sowie ungefährem Budgetlevel helfen uns, spezifischer offerieren zu können.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Offerte erhalten Sie in pdf Form per E-Mail – bei Fragen kontaktieren wir Sie telefonisch.

Schritt
  • 1
  • 2
  • 3


















“Fourward half uns, mehr Wachstum zu erzielen und wertvolle Erkenntnisse aus der Kampagne zu bekommen. Wir mögen besonders, wie detailliert das Team von fourward arbeitet. Ich kann die Agentur nur weiterempfehlen.”

— Jörg Koch, first frame networkers ag

Alle an uns übermittelten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Danke für Ihre Anfrage

Erfahren Sie in einem persönlichen Meeting, wie eine Kampagne konkret aussehen könnte. Wir präsentieren weitere Ideen und machen eine Potenzialanalyse für Ihr Unternehmen. Dieser Service ist kostenlos – senden Sie uns bei Interesse eine Terminanfrage an info@fourward.ch

1. Sie erhalten unsere Kurzofferte
2. Wir präsentieren unsere Ideen und einen Kampagnenvorschlag
3. Fourward lanciert eine Kampagne, welche mehr Erfolg für Ihr Unternehmen bringt

Danke für Ihre Anfrage

Wir melden uns in den nächsten zwei Tagen mit einem Angebot – bei Fragen sind wir unter 041 530 24 04 erreichbar.

Danke für Ihre Anfrage

Wir melden uns in den nächsten zwei Tagen mit einem Angebot – bei Fragen sind wir unter 041 530 24 04 erreichbar.2

Danke für Ihre Anfrage

Wir melden uns in den nächsten zwei Tagen mit einem Angebot – bei Fragen sind wir unter 041 530 24 04 erreichbar.3