Blog

5 wichtige Tipps für regionale Online-Werbung (SEA): Wie lokale Unternehmen online neue Kunden gewinnen

Adwords, 31 May 2019

Gerade kleine, lokale Unternehmen sperren sich oft gegen jede Form von Online-Marketing. Wieso sollte man in den Weiten des Internets werben, wenn sich die Kunden schon quasi vor der eigenen Tür befinden, fragen sich viele. Aber genau das ist der Punkt, weshalb sie von guten Online-Kampagnen ungemein profitieren können. Über Suchmaschinenmarketing lassen sich nämlich gezielt potentielle Neukunden gewinnen, wenn sie aktiv auf der Suche nach Produkten oder Dienstleistungen in der Nähe sind.

1. Online mitmischen – es lohnt sich!

Machen Sie genau diejenigen Kunden auf sich aufmerksam, die schon kurz vor der Kaufentscheidung stehen. Das gelingt wohl nirgends so gut wie im Online-Marketing. Besonders bei der mobilen Nutzung stehen Kunden oft schon kurz vor dem Kauf. Diese Leute wollen nur noch von Ihnen abgeholt werden. Deshalb der erste Tipp zum Suchmaschinenmarketing: Einfach machen! Es lohnt sich. Definieren Sie Ihre Ziele, legen Sie eine Kampagne an, sammeln Sie relevante Keywords und schreiben Sie gute Anzeigentexte – bis hier hin der klassische Weg für jedes Unternehmen, wenn es ins Suchmaschinenmarketing einsteigt. Aber für lokale Unternehmen bieten Google und Co. noch viele Zusatzoptionen, die ihren Erfolg und ROI massiv beeinflussen können.

2. Anzeigen an Standort ausrichten

Das wohl wichtigste Feature für Sie als lokales Unternehmen: Richten Sie Ihre Anzeigen an Standorten aus. So können Sie leicht bestimmen, in welchen Gegenden eine Anzeige ausgespielt wird und sich gezielt an Menschen in Ihrem Umkreis oder an anderen für Sie relevanten Orten richten. Überlegen Sie vorab, wie weit Kunden für Ihr Angebot wohl bereit sind zu fahren – oder wie weit Sie fahren können, wenn Sie Lieferungen oder Dienstleistungen vor Ort anbieten.

3. Anzeigen-Erweiterungen clever nutzen

Anzeigen-Erweiterungen sind für jede Kampagne ein effektives Tool und auch lokale Unternehmen profitieren von dessen Vorzügen. Über Google Ads können Sie Ihre Adresse prominent anzeigen lassen – ein mächtiges Hilfsmittel, um vor allem kaufwillige Mobilnutzer über Ihren Standort zu informieren. Ihr Ziel ist, dass Kunden mit Ihnen telefonisch in Kontakt treten? Über eine Anruferweiterung klingelt ein Kurzentschlossener mit wenigen Klicks sofort bei Ihnen an. Oder möchten Sie auf bestimmte Produkte aufmerksam machen? Eine Preiserweiterung hebt einzelne Angebote hervor und springt ins Auge.

4. Werbezeiten den Öffnungszeiten anpassen

Der Vorteil am lokalen Online-Marketing ist, den Kunden direkt abzuholen, wenn er auf der Suche nach genau Ihrer Art von Unternehmen ist. Interesse und Kaufbereitschaft sind bereits da, Sie müssen sie nur noch verwandeln. Wenn der Kunde dann tatsächlich durch eine Anzeige auf Sie aufmerksam wird, aber vor verschlossenen Türen steht oder telefonisch niemanden erreicht, bringt selbst die kreativste Werbekampagne nichts. Deshalb ist es in vielen Fällen sinnvoll, mit dem Werbezeitenplaner die eigenen Öffnungszeiten abzubilden und Anzeigen nur zu schalten, wenn Sie den Kunden auch bedienen können.

5. Gebotsanpassungen strategisch einsetzen

Sie kennen Ihr Geschäft und Ihre Kunden am besten – machen Sie sich dieses Wissen zunutze! Wenn Sie zum Beispiel feststellen, dass der Montag in der Regel besonders gut läuft, können Sie an diesem Wochentag oder auch zu bestimmten Tageszeiten Gebotsanpassungen vornehmen. In Großstädten besteht zum Beispiel auch die Möglichkeit, Anpassungen nach bestimmten Straßenzügen vorzunehmen, wenn Sie wissen, wo Ihre Kunden herkommen.

Bleiben Sie mit Online-Werbung konkurrenzfähig

Natürlich ist für kleine Unternehmen Online-Marketing zunächst einmal nur eine Mehrbelastung. Aber der Aufwand zahlt sich aus! Denn mit optimierten Kampagnen stechen Sie aus der Masse an Anbietern heraus und greifen genau die Kunden mit Kaufbereitschaft ab, die Sie ansonsten nur sehr mühselig erreichen würden. Setzen Sie unsere Tipps Schritt für Schritt um und profitieren Sie schon bald von den Ergebnissen.


verwandte Beiträge
Ich bin Christoph

Gründer und Inhaber von fourward, er schreibt vorwiegend über SEO, Analytics und Usability Themen..